Furna do Enxofre

Vulkanschlot mit 194 m Länge und 40 m Höhe mit Stalaktiten und einem See aus kaltem schwefelhaltigem Wasser mit 130 m Durchmesser in seinem Inneren. Im 19. Jh. begann man die Höhle zu ergründen, unter Beteiligung internationaler Forscher wie Prinz Albert von Monaco, der 1879 als einer der ersten bis zu dem See hinabstieg.