Terceira

  • Angra do Heroísmo, UNESCO Weltkulturerbestadt
  • Mistérios Negros - einem der Wanderwege auf der Insel Tereceira
  • Stadt von Praia da Vitória, liegt an der Ostküste der Insel Terceira, ist eine Stadt mit edlen Traditionen
  • Serra do Cume

Geschichte

Terceira wurde wahrscheinlich zwischen 1420 und 1430 von  portugiesischen Seefahrern als dritte Insel des Archipels entdeckt. Zunächst hieß die Insel «Ilha de Jesus Cristo» (Jesus Christus Insel), aber später bekam sie ihren heutigen Namen, weil sie als dritte (terceira) Insel entdeckt wurde. Erst im Jahre 1449 beauftragte Heinrich der Seefahrer den Flamen Jácome Bruges, die Insel zu besiedeln. Erst ab 1470 war dieser erste Versuch endgültig abgeschlossen. Die ersten Siedlungen waren Praia und Angra, von wo die anderen Gemeinden der Insel gegründet wurden.

Im 15. und 16. Jahrhundert war die Bucht von Angra do Heroísmo nicht nur ein bevorzugter Hafen für den Binnenhandel des Archipels, sondern auch ein wichtiger Anlaufhafen für die Schiffe, die zwischen Europa und dem weit entfernten amerikanischen Kontinent und Indien segelten.

Die Stadt Angra wurde im Jahre 1534 gegründet und wurde schnell zum politischen, wirtschaftlichen  und religiösen Zentrum der Azoren. Sie wurde  mit wertvollen Metallen und exotischen Gewürzen beliefert, weshalb die Insel Terceira ein begehrtes Ziel englischer, französischer, spanischer und flämischer Seeräuber wurde. Als 1580 der spanische König Phillip II. den portugiesischen Thron eroberte, unterstützte die Bevölkerung von Terceira die Ansprüche von Dom António, der  portugiesischer Abstammung war. 1581 versuchte Spanien die Rebellion niederzuwerfen und sandte Truppen nach Terceira, die jedoch eine schwere Niederlage in der berühmten Schlacht von Salga erlitten. Zwei Jahre später kamen die Spanier in großer Anzahl wieder und übernahmen nach heftigen Kämpfen die Führung der Insel. Nach der portugiesischen Restauration im Jahre 1640 wurde Portugal wieder unabhängig und die zentrale Bedeutung Terceiras im Archipel wieder gefestigt. Der Kampfgeist der einheimischen Bevölkerung wurde bei den «Guerras Liberais» erneut auf die Probe gestellt. Der größte Teil der Bevölkerung von Terceira stand auf der Seite der Liberalen. 1829 wurden die Truppen von Dom Miguel in einer Seeschlacht besiegt. Aufgrund dieser Schlacht wurde die Stadt Praia in Praia da Vitória umbenannt (Strand des Sieges). Während dieser historisch unruhigen Zeit wählte sich Dom Pedro Terceira zum Stützpunkt .Von dort aus plante er die Wiedereroberung des Throns und festigte die portugiesische Monarchie. Angra wurde Hauptstadt des portugiesischen Reiches, und dem Namen Angra wurde «do Heroísmo»  (Heldentat) hinzugefügt. Im Jahre 1832 verließen die liberalen Kriegsschiffe und Truppen die Insel in Richtung Strand von Mirandelo. Dieses Manöver war ausschlaggebend für den Sieg der Liberalen.

Während des zweiten Weltkrieges erlaubte man den Briten, in der Nähe von Praia da Vitória einen Militärstützpunkt zu errichten. Später wurde er der amerikanischen Luftwaffe übergeben. Durch die bekannte und noch operierende «Base da Lajes» gelangten neue Einflüsse nach Terceira.

Die bewegte Geschichte von Terceira hinterließ bedeutende Spuren, und im Jahre 1983 wurde das historische Stadtzentrum von Angra do Heroismo von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Highlights