São Miguel

Traditionelle Feste

Die traditionellen «Festas do Divino Espirito Santo» (Fest zu Ehren des Heiligen Geistes) werden zwischen Mai und September auf allen Inseln in den so genannten «Impérios» gefeiert. Auf São Miguel wird auch das jahrhundertalte «Festa do Senhor Santo Cristo dos Milagres» veranstaltet. Die dabei verehrte Christus-Statue wird im Kloster «Convento da Esperança» aufbewahrt. Das Fest findet am fünften Sonntag nach Ostern statt und dauert drei Tage.

Es ist eine alte Tradition, dass zur Fastenzeit die Pilger («Romeiros») von São Miguel die Insel umwandern und zum Andenken an die Jungfrau Maria Kirchen und Kapellen zum Gebet aufsuchen.

In der Ortschaft Ribeira Seca im Bezirk von Ribeira Grande finden am 29. Juni die «Cavalhadas de São Pedro» statt, bunte Umzüge mit farbenprächtig gekleideten Reitern. Sie stellen den König, die Ritter, die Lanzenritter, die Trompeten- und Hornbläser zu Pferde dar.

Fasching ist in Ponta Delgada eine wirklich närrische Zeit. Da gibt es die  «Batalha das Limas», eine Art Wasserschlacht, bei der man mit wassergefüllten Säcken und Wasserpistolen die „Gegner bekämpft“, zahlreiche Kostümbälle und Faschingsgalas. Fast in jedem Teil der Insel finden Karnevalsumzüge statt, die viele Teilnehmer und Besucher anziehen. Tanzveranstaltungen und Konzerte werden an verschiedenen Orten der Insel organisiert, jedoch hauptsächlich während der Feste, die zu Ehren des Schutzheiligen der jeweiligen Gemeinde veranstaltet werden.

Durch den Bau der «Portas do Mar» hat Silvester in Ponta Delgada an Bedeutung gewonnen. «Portas do Mar» ist ein neu errichteter Hafenkomplex, in dem Marina, Hafen für Fährschiffe und Kreuzfahrtschiffe und verschiedene Bars und Restaurants, die das Nachtleben bereichern, untergebracht sind und der zum Schauplatz von Musikevents genutzt wird.

Highlights