Graciosa

Kulturerbe

Architektur

Menschen haben die Insel verändert, aber immer Rücksicht auf die herrliche Natur genommen. Vom Aussichtspunkt Miradouuro do Monte de Nossa Senhora da Ajuda, der sich neben einer einfachen aber sehenswürdigen Wallfahrtskirche befindet, hat man einen Blick auf die Häuser  der Stadt Santa Cruz, auf die Windmühlen der Insel und  auf die Grenzmauern der Weinfelder. Auf dem Weg zur Stadt hinunter sollte man auf keinen Fall die Stierkampfarena übersehen. Sie ist eine spannende Verbindung von menschlichem Erfindungsreichtum und der Geologie der Azoren. Die runde Arena wurde nämlich inmitten eines Vulkankraters errichtet.

Typisch für  Santa Cruz  sind die schwarz-weißen Häuser und die alten Kopfsteinpflastergassen, die auf dem großen Marktplatz zusammenkommen. Hier befinden sich ein Marktpavillion und ein Wasserbecken, umrahmt von Nordfolktannen. Die Kirche der Stadt stammt aus dem 16. Jahrhundert, die später im Barockstil umgebaut wurde.

Zahlreiche eindrucksvolle Kirchen, Wallfahrtskapellen, Landhäuser, Windmühlen und das jahrhundertealte Frischwasserversorgungssystem bilden das architektonische Erbe der Insel. Die Orte Guadalupe, Luz und Vitória sind einen Besuch wert.

Freundliche Menschen erwarten die Besucher  in der Stadt Praia, die entzückt sein werden von den mit  Häkelarbeiten verzierten Fenstern und den bunt bemalten Fischerbooten.  Einige Windmühlen wurden liebevoll restauriert und fallen auf mit ihren farbigen Fenster- und Türumrandungen. Manche Mühlen wurden zu Ferienhäusern umgestaltet und in das Tourismusprogramm aufgenommen. So sind sie ein gutes Beispiel dafür,  wie Kulturgut erhalten werden kann.

Kultur

Das Museum von Graciosa ist in sechs Ausstellungsräume aufgeteilt für eine wichtige volkskundliche Sammlung von traditionellen Geräten, Gebrauchsgegenständen , alten Dokumenten zum Weinanbau, Getreideanbau, Walfang und Informationen über verschiedene Berufe. Der Zentralraum wurde wie ein typisches Haus der Insel möbliert und dekoriert. Münzsammlungen, Postkarten, Zeitungen und Fotografien ergänzen die Ausstellung.

Kunsthandwerk

Ein Teil der Bevölkerung von Limeira benutzt noch heute alte vierbeinige Holzgestelle, um die Maiskolben zu trocknen. Nach dem Malen der Körner werden leckere Maisbrote gebacken.

In der «Associação de Artesãos da Ilha Graciosa», in Santa Cruz, werden verschiedene Häkel- und Stickarbeiten ausgestellt.

Highlights

Sehenswerte Orte