Der archipel

São Miguel Santa Maria Terceira Graciosa São Jorge Pico Faial Flores Corvo Westgruppe Zentralgruppe Ostgruppe

Geografie

Die neun Inseln, die den azorischen Archipel bilden, sind vulkanischen Ursprungs und liegen zwischen dem 37º und 40º Grad nördlicher Breite und zwischen dem  25º und 31º Grad westlicher Länge. Die Insel Flores bildet den westlichsten Punkt Europas.

Die autonome Region der Azoren gehört zu Portugal, zählt 246 772  Einwohner (Daten von 2011) und hat eine Gesamtfläche von  2325 km2. Der Archipel der Azoren ist in drei geografische Regionen geteilt. Die Inseln Santa Maria und São Miguel bilden die östliche Gruppe, Terceira, Graciosa, São Jorge, Pico und Faial die Zentralgruppe und Corvo und Flores die westliche Gruppe des Archipels. Madeira, die Kanaren und die Kap Verdischen Inseln repräsentieren zusammen mit den Azoren das Gebiet von Makaronesien (Inseln des Glücks).