Flores

Erfahrungen

Die eindrucksvolle und abwechslungsreiche  Küstenlinie der Insel Flores sollte man sich während eines längeren Bootsausflugs anschauen. An der Küste kann man den «Arco de Santa Cruz» sowie die Felsinsel «Ilhéu de Maria Vaz» sehen, und sogar in die 50 Meter lange Grotte «Gruta dos Enxaréus» fahren. Falls man die Insel Corvo besuchen möchte, -  mehrere Veranstalter offerieren Ausflüge zu der kleinen Insel, die im Nordosten von Flores liegt.

Bademöglichkeiten bieten die Naturschwimmbecken in Santa Cruz, die Strände in der Nähe von Lajes das Flores, die Strände in Fajã Grande oder die Becken unterhalb der Wasserfälle, beim «Poço do Bacalhau» und in Ribeira Grande.

Auf  Flores findet man sehr gute Bedingungen für das Tauchen und die Wal- und Delfinbeobachtung. Für Angler bietet sich die Felsenküste oder das offene Meer an. Forellen können  in den Flüssen gefangen werden. Mit entsprechender Genehmigung dürfen auf der Insel Flores Schnepfen und Wildkaninchen gejagt werden. Flores ist einer der besten Plätze der Azoren, um Vögel zu sichten. Zahlreiche Vögel, wie das Wintergoldhähnchen und die Mönchsgrasmücke, können beobachtet werden. Für viele Vögel ist die Insel der permanente Lebensraum, für Zugvögel, die überwiegend vom amerikanischen Kontinent kommen, ist Flores nur ein angenehmer Rast- und Ruheplatz, den sie auch wieder verlassen. .

Die vielen Flüsse und Wasserfälle bieten sich für das Canyoning einfach an. . Auf der Insel gibt es viele Orte, die für diese Sportart entsprechend ausgestattet sind.  Es werden natürlich auch Anfängerkurse angeboten.  Canyoning ist eine Mischung aus Adrenalin und Natur pur.