Faial

Traditionelle Feste

Am 24. Juni wird in Horta das Johannisfest (Sanjoaninas) gefeiert. Diese Tradition hat ihren Ursprung auf Terceira. Die Prozessionen werden immer von den lokalen Blaskapellen begleitet. Der Treffpunkt der Festlichkeiten ist der « Largo Jaime Melo». An diesem Tag finden auch Konzerte, Folkloredarbietungen und Umzüge statt, und für das leibliche Wohl sorgen die so genannten «Tasquinhas» (kleine Kneipen).

Wie auf den anderen Inseln, werden auch auf Faial die Feste des «Divino Espírito Santo» (Heilige Geist Feste) begeistert gefeiert. Das größte religiöse Fest ist jedoch das Fest zu Ehren der Heiligen «Nossa Senhora das Angústias», das auf die ersten Siedlern zurückgeht. Prozessionen und festliche Stimmungen  beherrschen das Stadtbild von Horta. Das Fest findet jeden sechsten Sonntag nach Ostern statt. Eine in Flandern hergestellte Heiligenfigur wird vor der Prozession hergetragen.

Jedes Jahr am 1. Februar veranstaltet die Stadt Horta in Praia do Almoxarife ein religiöses Fest zu Ehren der Heiligen «Nossa Senhora da Graça». Damit wird jedes Jahr ein schon jahrhundertealtes Gelöbnis eingehalten, das 1718 bei einem schweren Vulkanausbruch abgelegt wurde.

Am 1. August findet das Fest «Festa da Senhora da Guia» statt. Eine außergewöhnliche Prozession mit Booten begleitet die Heiligenfigur auf dem Wasserweg von Porto Pim bis in den Hafen von Horta. In Anschlußß daran wird die «Semana do Mar» (Woche des Meeres) gefeiert. Zunächst wurde dieses Fest, das eine Woche lang dauert, nur für die Segler veranstaltet, doch inzwischen wird es auch von Bewohnern und Besuchern der Insel begangen. Das Festprogramm bietet Musikveranstaltungen, interessante  Kunsthandwerkausstellungen, Walfangboot-Regatten, eine reichhaltige Gastronomie und mehrere Wassersportwettbewerbe in den Buchten von Porto Pim und Horta.

Highlights